Flattr this

Das Editieren von Wikipedia-Artikeln kann insbesondere bei politischen Artikeln dazu führen, dass man sich in eine Sackgasse verrennt. Beim  Eugenik-Artikel habe ich jedenfalls zu lange darauf beharrt, dass es eine Diskussion über Elterngeld und Eugenik gibt und dass diese Diskussion relevant genug ist. Erst nach mehreren Sperren und einer Antwort-Mail von Bruno Preisendörfer sickerte bei mir durch, dass es jetzt gut ist. Elterngeld wird also auf der Wikipedia-Seite Eugenik nicht erwähnt. Die Welt geht nicht unter und ich kann die Zeit sinnvoller verbringen. Mehr